Anfälle, Unfälle

In meinem Hauptberuf (der mir nur wenig Zeit zum Bloggen lässt) habe ich mit dem Thema Epilepsie zu tun. Auch hier gibt es ab und zu Berührungspunkte.

So entsteht in der Schweiz leicht der Eindruck, ein epileptischer Anfall entstünde bewusst – schliesslich sagt man „einen Anfall machen“.

Einen Unfall „macht“ wohl niemand, und keiner käme auf die Idee, er sei absichtlich passiert. Ist dabei nur eine Person beteiligt, heisst er in der Schweiz „Selbstunfall“. Eines der treffenden Worte, für die es anderswo keine Entsprechung gibt.

Foto: Pixabay

FacebookFacebookby feather

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.