Basar

Neulich im Zug Zürich – Bern. Die Kondukteurin (Schaffnerin), vermutlich spanischer Muttersprache, kontrollierte in unserer Nähe eine Ausländerin, die anscheinend nur ein Zürcher Tramticket hatte. Oh, das wird teuer, dachte ich. Die beiden diskutierten auf Englisch. Die Passagierin bekam erklärt, wie viel sie nachzahlen musste. „Oh, so expensive“, rief sie. Und was sagte die Kondukteurin, ganz unschweizerisch? „I give you a special price.“

Deutlich schweizerischer ist die aktuelle ZVV-Werbung. Darin lachen sich zwei Jamaikaner schier kaputt, als die Lautsprecherstimme sich für eine Verspätung von drei Minuten entschuldigt.

facebookfacebookby feather

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailfacebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>